SOS

Wo finde ich Hilfe?

Hier finden Sie verschiedene Hilfsangebote im Raum Frankfurt

Für viele ist es nicht leicht, über die eigenen Gedanken und Gefühle zu sprechen. Daher ist es umso wichtiger zu wissen, dass es gerade auch in solchen Situationen professionelle Unterstützungsangebote gibt.

Wir möchten an dieser Stelle auf Beratungs- und Hilfsmöglichkeiten hinweisen, die Menschen in Krisensituationen in Frankfurt zur Verfügung stehen. Alle Beratungsangebote sind kostenfrei und auf Wunsch auch anonym möglich. Die Beraterinnen und Berater unterliegen der Schweigepflicht.

Im Notfall

Rettungsdienst:
112

(Rund um die Uhr erreichbar)

Hilfe am Telefon

Telefonseelsorge:
0800 – 111 0 111
oder
0800 – 111 0 222
(rund um die Uhr, kostenlos)
http://www.telefonseelsorge.de

069 – 630 13 113
Unter dieser Nummer
erreichen Sie rund um die Uhr
eine Ärztin oder einen Arzt der Klinik
für Psychiatrie des Universitätsklinikums
Frankfurt am Main.

 

Psychosozialer Krisendienst:
069-611375
(Mo – Fr 17.00 – 1.00 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen 9.00 -1.00 Uhr; Kosten entsprechend dem ortsüblichen Tarif)

Akute Krisenintervention in den psychiatrischen Kliniken

In den für Frankfurt zuständigen Ambulanzen der psychiatrischen Kliniken erhalten Sie  kompetente Unterstützung in Krisensituationen, in denen eine ärztliche Betreuung erforderlich ist.

Wenn Sie das Gefühl haben, Ihre Suizidgedanken nicht mehr kontrollieren zu können, wenden Sie sich bitte jederzeit als Notfall an eine der psychiatrischen Kliniken!

Außerhalb der regulären Öffnungszeiten wenden Sie sich bitte an die diensthabende Ärztin/den diensthabenden Arzt.

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Agaplesion Markus Krankenhaus
Wilhelm-Epstein-Str. 4, 60431 Frankfurt am Main
069 – 9533 0

Klinik Hohe Mark
Friedländer Str. 2, 61440 Oberursel
06171 – 204 0

Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
Universitätsklinikum
Heinrich-Hoffmann-Str. 10, 60528 Frankfurt am Main
069 – 6301 5079

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Klinikum Frankfurt Höchst
Gotenstr. 6, 65929 Frankfurt am Main
069 – 3106 0

Vitos Klinik Bamberger Hof
Oeder Weg 46, 60318 Frankfurt am Main
069 – 678002601 (nur Mo – Fr 8.30 -18.00 Uhr)

Hilfe für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters
Universitätsklinikum
Deutschordenstraße 50, 60528 Frankfurt am Main
069 – 6301 5920
(außerhalb der regulären Öffnungszeiten 069 6301 5923)
.
Psychologische Soforthilfe Frankfurt
für Kinder und Jugendliche (6 bis 17 Jahre)
(nicht im akuten Notfall)
Deutschordenstraße 50
60528 Frankfurt am Main
Terminvereinbarung unter
diesem Link

 

Der Sozialpsychiatrische Dienst im Gesundheitsamt ist mit Fachärztinnen und -ärzten für Psychiatrie und Psychotherapie und Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern multiprofessionell besetzt. Neben der Organisation ambulanter sozialer Hilfen können Sie sich hier über therapeutische Unterstützungsmöglichkeiten beraten lassen. Kindern und Jugendlichen sowie deren sozialem Umfeld steht der Kinder- und Jugendpsychiatrische Dienst im Gesundheitsamt beratend und helfend zur Seite.

Sozialpsychiatrischer Dienst
Breite Gasse 28, 60313 Frankfurt am Main
Servicetelefon:
069 – 212 33311
Mehr Infos: Flyer Sozialpsychiatrischer Dienst Stadt Frankfurt

Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst
Breite Gasse 28, 60313 Frankfurt am Main
Telefonische Erreichbarkeit und Terminvereinbarung:
069 – 21238179

In den Psychosozialen Kontakt– und Beratungsstellen der freien Träger in den Stadtteilen werden Sie durch Fachpersonal (i.d.R. Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter) beraten und unterstützt. Eine Beratung durch Ärztinnen und Ärzte ist hier nicht vorgesehen.

Psychosoziale Beratungsstellen Nord
Heddernheim (Oberschelder Weg 6)
069 – 95822535

Dornbusch (Eschersheimer Landstr. 295)
069 – 95822535

Angebot für Klientinnenund Klienten mit Kindern und für junge Erwachsene
Dornbusch (Raimundstr. 157)
069 – 174892020

Psychosoziale Beratungsstelle Ost
Stiftstraße 9-17
069 – 94 94 767 767

Psychosoziale Beratungsstelle Süd
Darmstädter Landstr. 104-106
069 – 612117

Psychosoziale Beratungsstellen West
Bockenheim (Hamburger Allee 47)
069 – 78800019

Gallus (Mainzer Landstr. 233)
069 – 73943670

Höchst (Dalbergstr. 8)
069 – 303214


Evangelisches Zentrum für Beratung und Therapie am Weißen Stein

(Eschersheimer Landstr. 567)
069 – 5302222

Evangelisches Zentrum für Beratung in Höchst
(Leverkuser Straße 7)
069 – 75 93 67 210
.
Internationales Familienzentrum
(Rödelheimer Bahnweg 29)
Mo bis Fr 9.00 – 16.00 Uhr
069 – 7137789110

Haus der Volksarbeit
(Eschenheimer Anlage 21, EG)
069 – 1501234

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt ist die zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zur Selbsthilfe in Frankfurt. Sie bietet Beratung, Unterstützung und Information für Einzelne und Selbsthilfegruppen.

069 – 559444
www.selbsthilfe-frankfurt.net

Kontakt zu Ärztinnen und Ärzten sowie psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten mit Kassenzulassung finden Sie unter http://www.arztsuchehessen.de oder über die Smartphone-App „BundesArztsuche“der Kassenärztlichen Bundesvereinigung.

Psychotherapeutische Sprechstunde
Durch die Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen werden Termine für ein Erstgespräch vermittelt.
Telefonisch unter 116 117
Mo. – Fr. 8 – 16 Uhr
Online unter www.eterminservice.de
oder über die 116117.app

Die Telefonseelsorge bietet neben der telefonischen Anlaufstelle auch Beratung per Mail oder Chat an

Telefonseelsorge ONLINE

Die App „KrisenKompass“ wurde von der Telefonseelsorge entwickelt und stellt eine Art Notfallkoffer für Krisensituationen dar. Sie ist gedacht sowohl für Menschen, die suizidgefährdet sind, als auch für Menschen aus deren Umfeld. Zugleich bietet sie Hinterbliebenen Hilfe bei der Bewältigung ihres Verlusts. Die App ist ein Medium zur Suizidprävention durch Aufklärung und Hilfe zur Selbsthilfe. Sie ist ein Portal in dem Betroffene Unterstützung finden.

KrisenKompass

[U25] ist ein kostenloses und anonymes Mailberatungsangebot für suizidgefährdete Jugendliche bis 25 Jahren. Ein Team von Fachleuten – verstärkt durch ehrenamtliche Mitarbeiter zwischen 16 und 25 Jahren – ist ansprechbar in persönlichen Notlagen, oder bei Sorgen um einen nahestehenden Menschen:

U25

Ähnlich arbeitet „Youth-Life-Line“. Bei der Online-Beratung werden Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre in akuten Krisen und bei Suizidgefährdung von Peers beraten:

Youth Lifeline

„Jugendnotmail“ ist eine anonyme und kostenlose Online-Beratung durch ehrenamtlichen Psychologen und Sozialpädagogen für Jugendliche in Krisensituationen. Die Beratung ist auch auf Türkisch möglich:

Jugend Notmail

Die Hilfsangebote zum runterladen: